Suche
Zu den Youth Classic bitte hier klicken...

zu den Chess Tigers ...

CTTC-Seminare
  24.-25.06.2017 Erfolgreich mit 1.Sf3 GM Michael Prusikin Bericht
  16.-17.12.2017 Die Kunst der Verteidigung GM Karsten Müller Anmelden
  10.-11.02.2018 Prophylaxe & Realisierung Vorteil GM Artur Jussupow Anmelden
  03.-04.03.2018 Verbesserung des strategischen Verständnisses GM Michael Prusikin Anmelden
Schulschach

Youth Classic 2014 - 6 Startplätze wieder frei geworden
Sechs Schüler mit DWZ können sich für das 32er-Feld noch anmelden - Nachrückerliste eröffnet - Wanderpokal mit 66cm Höhe ein Hingucker - weitere 7 Pokale und wertvolle ChessBase-Preise warten auf die Sieger in den 8er-Feldern

01.09.2014 - Nach gut drei Jahren Schulschach haben die Chess Tigers festgestellt, dass es zu wenige Möglichkeiten gibt für Schüler oder auch junge Vereinsmitglieder aus dem Grundschulbereich, "klassisches" Schach unter Turnierbedingungen einzuüben und anzuwenden, sodass die unter 10-Jährigen schon die Freude und Reife erwerben können, sonntags in den Mannschaften der Vereine spielen zu können und so dem demoskopischen Wandel in der Altersstruktur der Vereine entgegenzuwirken. Deshalb wollen wir mit den kompakten 3-Tages-U14-Turnieren die Entwicklung der jungen Spieler besonders fördern. Da wir mit 32 Teilnehmern in vier 8er-Gruppen A, B, C, und D dies ganz gut in den Räumen der "B9" - Chess Tigers Training Center (CTTC) - durchführen können, wollen wir am 3. / 4. und 5.Oktober 2014 die vier "Youth-Callenger" durchführen und im vier Wochen Abstand (Herbstferienende) am 31.Oktober / 1. und 2.November 2014 das Finale: das "Youth-Masters" heißt. Das Pilotturnier, das erste Turnier dieser Art soll beschränkt sein auf lediglich 32 Teilnehmer, davon mindestens 24 mit DWZ und maximal 8 ohne DWZ, sodass am Ende sicher gestellt ist, dass alle über eine DWZ verfügen. Sollte sich diese Turnierform tauglich erweisen, um die Förderung des langsamen, klassischen Schachs in der U14, Vereins- und Schule übergreifend effektiver zu gestalten, werden wir zu den zwei finalen Ebenen weitere hinzufügen, sodass Teilnehmerzahlen von 128 oder gar 512 organisiert werden können und an vier Wochenenden ein Sieger ermittelt werden kann. Das Wichtigste erscheint uns, dass die Schüler mehr praktische Gelegenheiten finden, ihre Spielstärke schneller zu entwickeln und früher in den Vereinen für die Mannschaftswettkämpfe zur Verfügung stehen, deshalb würden wir auch gerne das Turnier immer zum Saisonbeginn um den Nationalfeiertag 3.Oktober herum zum Finale bringen.


Das neue Logo symbolisiert den Turniermodus

Die vier 8er-Rundenturniere "Youth Challenge A, B, C, und D" mit fester Setzliste sind die Qualifikationsturniere zum Finale "Youth Masters". Sieger und Zweitplatzierter steigen in die oberste Ebene auf. Viele werden sagen, dass diese Form der Turnierveranstaltung sehr umständlich erscheint, im Verhältnis zum "Schweizer System"-Turnier. Andere werden sagen, dass gerade diese Form gut ist, "begleitete und betreute" Erfahrungen zu sammeln. Allein schon die Tatsache, dass jeder Teilnehmer nach dem Turnier eine DWZ erworben hat, ist Grund genug teilzunehmen. Aber die besondere Sicherheit vor dem Turnier alle Gegner und die Farbe der Steine zu kennen, lässt den Schülern und dem "Trainer" die Gelegenheit sich vorzubereiten und unmittelbar nach Beendigung der Partie im separaten Raum zu analysieren mit den Produkten des Hauptsponsors ChessBase. Nebenbei stehen neben den symbolischen Preisen (Pokale und Urkunden) auch die neuesten Produkte von ChessBase (Datenbank ChessBase12, Programme Houdini 4 und Fritz 14, DVDs und Bücher) als Sachpreise zur Verfügung, damit auch diese notwendigen Hilfsmittel in der Vor- und Nachbereitung auf Partien einbezogen und antrainiert werden können


Terminplan für die 1.Youth Classic in Bad Soden
Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht.

Der Terminplan für die 3-tägigen Rundenturniere sieht immer den gleichen Zeitpunkt für den Partiebeginn vor: 9:00 Uhr - 13:00 Uhr - 17:00 Uhr, sodass alle sich den Zeitpunkt leicht einprägen können. Die Basis-Bedenkzeit beträgt generell 1h und bei jedem Zug kommen 30s additiv dazu, sodass in der Gesamtspielzeit von 4 Stunden Partien bis zu 120 Zügen zeitlich gesehen, problemlos stattfinden können, dies deckt den Bedarf bei U14-Turnieren zu 99,8% ab. Allgemein wird erwartet, dass die Pause zwischen den Partien eher zu lang als zu kurz sein wird. Rund um das Trainingscenter gibt es genug Plätze, wo genüsslich und entspannt "Zeit" verbracht werden kann. Der Analyseraum ist genauso zugänglich für jeden Teilnehmer, wie die Küche, in der gekühlte Getränke oder kleine Snacks zu sich genommen werden können.

Systematik für die 1.Youth Classic in Bad Soden
Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht.

Die Systematik - Zuordnung der Teilnehmer zu den einzelen Gruppen - richtet sich nach der Setzliste, wobei die Wertungszahl das entscheidende Kriterium bildet, wobei sichergestellt wird, dass die Gruppen ungefähr gleichstark sind. Bei den zwei bisher wertungslosen Teilnehmern behält sich der Veranstalter eine vernünftige Zuordnung zu den Gruppen vor, wobei Anmeldezeitpunkt und Alter, aber auch Verein und Schule berücksichtigt werden können.


Ausschreibung

Turniermodus: Youth Masters, Finale, 7 Runden für 8er-Gruppen, Bedenkzeit: 60min Basiszeit plus 30s für jeden weiteren Zug. Youth Challenger, Qualifikation A, B, C, und D, 7 Runden für 8er-Gruppen, 1.+2.Platz berechtigen zur Teilnahme am Finale.

Spielort: Chess Tigers Training Center, "B9" Brunnenstr. 9, 65812 Bad Soden am Taunus, angenehme und ruhige Athmosphäre mitten in der Altstadt.

Anreise: Günstig erreichbar mit dem Auto (A66 Abfahrt Main-Taunus-Zentrum) und jede Menge kostenfreie Parkplätze in Laufweite oder mit dem RMV (S3 bis Bad Soden am Taunus/Bahnhof) nur gut 250m von Haltestelle Bahnhof bis zum Spiellokal.

Spieltage: Youth Challenger (Gruppe A, B, C und D) am 3. / 4. und 5.Oktober 2014 / Youth Masters (Finale) 31.Oktober / 1. und 2.November 2014

Rundenbeginn: 12:45 Eröffnung / 1.Tag: 13:00 Uhr + 17:00 Uhr / 2.Tag: 9:00 Uhr + 13:00 Uhr + 17:00 Uhr / 3.Tag: 9:00 Uhr + 13:00 Uhr / anschließend Siegerehrung.

Teilnahme berechtigt: U14 (Stichtag 01.01.2000) / min. 24 SchülerInnen mit DWZ und max. 8 SchülerInnen ohne DWZ, insgesamt können nur 32 Teilnehmer zugelassen werden, der Anmeldezeitpunkt entscheidet.

Sachpreise Youth Masters: 1.ChessBase12 Datenbank LKP: € 179,90 / 2.Houdini 3 € 79,90 / 3. DVD Endspiele € 29,90 / 4. Schachbuch Tigersprung € 24,90

Sachpreise Youth Challenge A, B, C und D: 1.Fritz 14 LKP: € 69,90 / 2. DVD Endspiele € 29,90 / 3. Schachbuch Tigersprung € 24,90

Startgeld: € 10,- am Spieltag 3.10.2014 zu zahlen, für die Finalisten am 31.10.2014

Anmeldung: ab dem 1.Juni 2014 auf dieser Webseite www.chess-tigers.de / Auskunft erteilt vorab Hans-Walter Schmitt 06196-22726 hws@chess-tigers.de und Hans-Dieter Post info@chess-tigers.de / 06171-59611


Bad Sodener Nachwuchs bei "Schweizer-System" Turnieren 2013

"The Bad Sodener"
Leo Max, Lukas, Jan Frederik und Alexander üben schon den Schulterschluss für die nächste Saison, um in der Bezirksklasse C erfolgreich zu spielen. 2013 waren Sie schon beim Jugendturnier in Gernsheim, beim B-Open in Bad Homburg und Karl-Mala Gedächtnisturnier in Ffm-Griesheim tätig.

Die Spieler vom SC Bad Soden spielen zusammen
Hier versucht Andreas Haller seinen 1.Punkt in seiner Schachkarriere in einem ernsten Turnier mit langer Bedenkzeit zu erringen, was ihm auch gelingt unter den Augen seiner Mannschaftskollegen. In der gleichen Runde gelingt seinem Bruder Andreas ebenso sein 1.Sieg in einem ernsten Turnier - ein klarer Fall für die Zwillingsforschung. Sie waren die jüngsten Teilnehmer des Turniers in der B-Gruppe, Jahrgang 2005, und haben ihr erstes kleines Ziel erreicht.

Chess Tigers

Published by HWS

Dieser Artikel wurde 6925 Mal aufgerufen.

Session-ID: f3d34aad1af888f1935288313c02278d

Copyright © 2015 Chess Tigers Training Center GmbH















  


AKTIVE VEREINE
  U53 OSG Baden-Baden 1922
  U53 SC Vaterstetten
  1.Chess960 Club FM
  U51 SC Frankfurt-West
  U31 Sfr. Kelkheim
  U29 SF Deizisau
  U23 SC Dillingen
  U20 SK Bad Homburg 1927
  U17 Sfr. 57 Stockstadt
  U17 SC Bad Soden
  U16 Hamburger SK von 1830
  U11 SV Wilkau Haßlau
  U11 SV Kelsterbach
  U11 SK 1980 Gernsheim
  U10 C4 Chess Club
  U10 Lübecker SV von 1873
  U10 Svg 1920 Plettenberg
  U09 Vfl Gräfenhainichen
  U09 SSV Vimaria 91 Weimar
  U08 SC Turm Erfurt
  U08 SK Horb 1966
  U08 SC Schalksmühle 1959
  U07 SV Weidenau-Geisweid
  U07 SV Bannewitz
  U07 Multatuli Ingelheim
  U06 SV Breitenworbis
  U06 SV 1934 Ffm-Griesheim
  U05 Wiesbadener SV 1885
  U05 TuS Brake 1896
  U05 SC Röthenbach
  U05 SC Eschborn 1974
  U05 SC 1961 König Nied
  U05 SK Gau-Algesheim
  U03 Die SF Frankfurt 1921
  U02 SC Heusenstamm

AKTIVE SCHULEN
  U15 Anna-Schmidt-Schule Ffm
  U12 GSS Schwalbach
  U08 Phorms-Schule-Frankfurt
  U05 Schulkinderhaus GSS1 Schwalbach

INAKTIVE VEREINE
  SC 1979 Hattersheim
  Vogtland SC Plauen 1952
  SC 1952 Roetgen
  SF Pfullingen
  Stader Schachverein
  SV Nürtingen
  SV Spk Griesheim
  SG Zürich
  SV Bodenheim
  Schachmatt Weiterstadt
  SV Groß-Gerau
  SV Jedesheim
  SV Hilden 1922
  SK 1929 Mainaschaff
  SV 1947 Walldorf
  SC Reutlingen
  SC Landskrone
  SK Doppelbauer Kiel
  TSV Schott Mainz
  SF Heimersheim
  SC Werl 81
  SF 1876 Göppingen
  SF HN-Biberach 1978
  SF Konz-Karthaus
  SK Cham
  SV Marsberg
  SV Lahn/Limburg
  PSV Uelzen
  Sfr. Heidesheim 1956
  SV Fortschritt Oschatz
  Post-SV Memmingen
  FC Fasanerie-Nord
  SV 1920 Hofheim
  Krefelder SK Turm 1851
  Union-Ansfelden
  SC Bad Nauheim